Rechte Aufmärsche in Köln verhindern

Naziaufmärsche am 07. & 14. Januar in Köln

Diesen Samstag wollen Rassist*innen von Pro-NRW die Vorkommnisse der Kölner Silvesternacht von 2015 zum Anlass nehmen, um eine Demonstration quer durch Köln zu machen. Unter dem Motto „Kein Vergeben – kein Vergessen! Ein Jahr nach dem Sex-Pogrom/Köln“ werden sie durch die Stadt ziehen. Nur eine Woche später mobilisiert der Neonazi Jan Fartas ebenfalls zu ähnlichem Zweck nach Köln-Kalk.

Das Bündnis Köln gegen Rechts mobilisiert am 07.01.2017 um 13:30 Uhr zur Gegenkundgebung auf den Bahnhofsvorplatz. Am 14.01.2017 wird für 13:30 Uhr auf den Ottoplatz/ Bahnhof Deutz mobilisert.

Rassist*innen und Antifeminist*innen werden wir nicht die Deutungshoheit überlassen. Die Instrumentalisierung von sexualisierter Gewalt für menschenfeindliche Scheiße darf nicht unbeantwortet bleiben !

Feminismus bleibt antirassistisch ! Keinen Meter den Nazis !

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.