Die Nationalmannschaft, aktive Fans und extreme Rechte


Vortrag von Peter Römer am 18.10

Der Vortrag „Zwischen „deutschem Mob“ und Einzelpersonen – deutsche Nationalmannschaft, aktive Fans und extreme Rechte“ wird gehalten von Peter Römer, wissenschaftlicher Volontär an der Villa Ten Hompel in Münster und ehemaliger Redakteur des „Transparent“ Magazins. Der Vortrag findet im Autonomes Zentrum Aachen, Einlass ist um 18:30 Uhr und Beginn ist pünktlich um 19:00 Uhr.

„Borsti“, „Air Bäron“ oder „Halle/S.“ – es sind Zaunfahnen wie diese, die dem aufmerksamen Beobachter bei Spielen der Nationalmannschaft in nah und fern auffallen. Sie symbolisieren, dass scheinbar eher Einzelpersonen und Kleingruppen der Nationalmannschaft hinterherreisen, große Gruppen etwa aus der Ultrabewegung sich eher zurückhalten – anders als im Ausland. Doch stimmt diese Annahme? Und welche Rolle spielten und spielen Auftritte der DFB-Elf für die extreme Rechte und Hooligans?

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on Tumblr
This entry was posted in Veranstaltungen, Vorträge and tagged . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.