Antirepressionskundgebung

Kundgebung vor dem Amtsgericht Aachen

Vor dem Aachener Landgericht läuft Aktuell ein Prozess gegen vier Aktivist*innen, welche 2015 an einer Spontandemonstration gegen Polizeigewalt teilgenommen haben sollen. Bei der Spontandemonstration soll es angeblich zu Beleidigungen und Angriffen auf Polizeibeamt*innen gekommen sein. Bei den ersten beiden Prozesstagen gab es bisher keinerlei Aussage,n welche dies bestätigen beziehungsweise die Vorwürfe einem der Angeklagten zugeordnet werden konnten. Der Prozess ist bis jetzt eine einzige Farce, da die Behörden noch keine klaren Beweise vorlegen konnten. Wir rufen deshalb dazu auf, am Donnerstag um 10:30 Uhr zum Aachener Landgericht zu kommen und mit der Kundgebung die Angeklagten zu unterstützen. Außerdem wäre es für die Betroffenen sehr schön, wenn im Anschluss an die Kundgebung um 12:30Uhr alle gemeinsam in den Gerichtssaal gehen um ihnen zu zeigen, dass sie nicht alleine sind.

Wann? – Do., 26.04.2018 10:30Uhr
Wo? – Aachener Landgericht, Adalbertsteinweg 92
FB – Veranstaltung hier
Für nähere Infos zu den Hintergründen guckt doch einmal auf dem Blog der Antirepressionsgruppe Aachen hier vorbei:

Bringt eure Freund*innen mit und zeigt eure Solidarität!

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on Tumblr
Posted in Demonstration | Tagged | 1 Comment

Naziaufmarsch in Dortmund

„Europa erwache“ am 14.04 verhindern

Seit geraumer Zeit mobilisieren die Neonazis rund um die „Die Rechte Dortmund“ europaweit zu ihrem Aufmarsch unter dem Motto „Europa erwache“ am 14.04. Zu der Situation in Dortmund wollen wir ein paar kurze Worte verlieren. Seit Jahren existiert eine gut organsierte, europaweit vernetzte Neonaziszene. Zwar ist es nach dem Verbot des „Nationaler Widerstand Dortmund“ (NWDO), rund um den aktionsorientierten bis militanten Teil, welcher den Dortmunder Stadtteil Dorstfeld als „Nazi-Kiez“ für sich reklamierte, eher ruhig geworden. Jedoch führte der Verbot des NWDO zu keiner Zerschlagung der lokalen Naziszene.
Continue reading

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on Tumblr
Posted in Allgemein, Demonstration, Neonazis | Tagged | Leave a comment

Demobericht

Impressionen zu „Feminismus in die Offensive“

Vergangenen Samstag rief die christlich-fundamentalistische Initiative „EuroProLife“ zur Teilnahme an der alljährlich stattfindenden Demonstration „1000 Kreuze für das Leben“ auf. (Eine genauere Darstellung über Hintergründe und Programmatik der Fundis findet ihr auf unserem Blog [1].) Um der reaktionären Weltanschauung der christlichen Fundamentalist_innen etwas entgegenzusetzen, mobilisierten wir gemeinsam mit anderen linksradikalen Gruppen aus Köln, Bonn, Hagen u.a. zu Blockaden gegen den 1000-Kreuze-Marsch und zur Teilnahme an einer von Münsteraner Genoss_innen organisierten feministisch-linksradikalen Demo. Continue reading

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on Tumblr
Posted in Demonstration, Feminismus | Tagged , | Leave a comment

Naziaktivitäten 2017

Recherchebroschüre für Aachen und Umgebung

Einige Leute haben sich die Mühe gemacht eine Broschüre mit den Informationen über die rechte Szene in Aachen im Jahr 2017 zu erstellen. Die Broschüre wurde vor einer Woche hier auf indymedia veröffentlicht. Wir haben uns entschieden zur Dokumentation und zur Archivierung diese ebenfalls auf unserem Blog zu speichern. Da Recherchearbeit nicht Teil unser Gruppenarbeit ist, sind wir sehr froh darüber, dass andere Menschen ihre gesammelten Informationen zu einer Broschüre zusammenfassen und diese veröffentlichen. Thematisiert werden das „Syndikat 52“, eine Gruppe, die als Projektgruppe der Partei Die Rechte Heinsberg/Aachen und direkte Nachfolgerin der „Kameradschaft Aachener Land“ fungiert, die Identitäre Bewegung, die AfD Aachen sowie die Entwicklung der Aachener Fußballszene. Wir finden die Broschüre sehr gelungen und raten alle interessierten Menschen in der Euregio diese zu lesen.
Hier findet ihr die PDF-Datei der BroschüreAntifarecherche Aachen 2017

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on Tumblr
Posted in AfD, Neonazis | Tagged | Leave a comment

Gedanken zum 1000 Kreuze Marsch

Wir sind gegen “1000 Kreuze für das Leben” – deshalb:

Der religiöse Gebetszug “1000 Kreuze für das Leben”, der morgen, am 17. März 2018 in Münster stattfindet, ist ein Angriff auf das körperliche Selbstbestimmungsrecht von schwangeren Frauen und ein Symptom des antifeministischen Rollbacks. Hier erklären wir, weshalb:
Organisiert von der Initiative EuroProLife, demonstrieren an diesem Tag tausende von christlichen Fundamentalist_innen gegen das Abtreibungsrecht von Frauen und „beten“ dabei für die 1000 Kinder, die, ihrer Ansicht nach, an einem gewöhnlichen Arbeitstag in Deutschland abgetrieben werden. Diese Zahl ist allerdings völlig haltlos. Continue reading

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on Tumblr
Posted in Demonstration, Feminismus | Tagged | Leave a comment

Feminismus in die Offensive

Demonstration und Aktionen in Münster

Für den 17. März haben sich christliche FundamentalistInnen dazu verabredet, in Münster gegen Abtreibungen und körperliche Selbstbestimmung zu demonstrieren. Antifeminismus ist seit Jahren eines der wichtigsten Scharniere zwischen konservativer und radikaler Rechter in Deutschland. Grund genug für uns, gemeinsam mit den GenossInnen vom Antifa AK Köln und AK Antifa Hagen dorthin zu fahren und ein lautstarkes Statement gegen Antifeminismus zu setzen.

Wir treffen uns am Samstag um 8:45 Uhr am AZ Aachen und nehmen anschließend gemeinsam den Zug vom Hauptbahnhof. In Münster findet um 16 Uhr die gemeinsame Demonstration „Feminismus in die Offensive“ statt. Vorher ab 13 Uhr wird es kreative Aktionen geben, um den Fundis ihren „1000 Kreuze Marsch“ zu vermiesen. Hier könnt ihr euch die Aktionskarte als PDF herunterladen. 

Hier findet ihr noch den Aufruf der Münsteraner GenossInnen von Eklat.

Antifeminismus ist keine Alternative!

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on Tumblr
Posted in Demonstration, Feminismus, Veranstaltungen | Tagged , | Leave a comment

Weltfrauen*kampftag

Aktionstage rund um den 8. März

Vom 01. bis zum 08. März mobilisieren wir als Teil von „Nationalismus ist kein Alternative“ zur bundesweiten Aktionswoche „make feminism a threat“. Wir rufen dazu auf, während der Woche die Akteure des feministischen Rollbacks auf kreative Art und Weise einen Besuch abzustatten. Was wir genau damit meinen, erklären wir in diesem ausführlichen Aufruf sowie in einem Mobivideo.
Am 08. März dem weltweiten Frauen*kampftag wird es abschließend Großdemonstrationen in Frankfurt, Göttigen sowie mit einem eigenem NIKA-Block in Berlin geben. Doch nicht nur NIKA ruft dazu auf rund um den 8. März aktiv zu werden. Wir versuchen eine kleine Zusammenfasssung der überregional geplanten Aktion zu erstellen. Falls euch noch Aktionen bzw. Veranstaltungen fehlen, schreibt uns eine Mail oder eine Nachricht bei FB, damit wir diese ergänzen.
Continue reading

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on Tumblr
Posted in Veranstaltungen | Tagged | Leave a comment

Lukow-Marsch 2018

Deutsche Neonazis bei Aufmarsch in Sofia

© https://www.flickr.com/photos/mikkelhansen/26453121848/in/album-72157663807684997/

Am 17.02.2018 fand der seit 2003 in Sofia, der Hauptstadt Bulgariens von Neonazis organisierte Lukow-Marsch statt. Diese, immer Mitte Februar von bulgarischen Neofaschisten veranstaltete Demonstrationen, wurde in den letzten Jahren von extrem rechten Delegationen aus Deutschland, Polen, Italien und Schweden unterstützt.[1]

Die Neonazis gedenken mit dem Marsch Generalleutnant Christo Lukow, dem ehemaligen Führer der ultranationalistischen Partei „Bund der Bulgarischen Nationalen Legionen“ (SBNL). 1935 zum bulgarsichen Kriegsminister ernannt, knüpfte er früh Kontakte zur Führung des Nationalsozialismus und baute mit deren Hilfe die SBNL aus. Während des zweiten Weltkriegs, in dem sich Bulgarien zunächst durch diskriminierende Gesetzgebung gegenüber Jüdinnen und Juden an Nazideutschland anbiederte und 1941 auf dessen Seite in den Krieg eintrat, avancierte Lukow zum führenden Nazi-Kollaborateur. Am 13. Februar 1943 wurde er von den kommunistischen Partisan*innen Violeta Yakowa und Iwan Burudschiew erschossen[1].
Continue reading

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on Tumblr
Posted in Neonazis | Tagged | Leave a comment

Solidarität mit Afrin

 

Solidarität mit Efrin! Verteidigt die Revolution in Kobane und Nordsyrien!

 

Die Türkei attackiert aktuell mit Panzern, Bodentruppen und ihrer Luftwaffe, sowie der Hilfe islamistischer Milizen aus dem Umfeld der FSA (Freien Syrischen Armee) den Kanton Efrin in Nordsyrien und versucht diesen zu erobern.  Wir haben euch einige interessante Texte sowie Stellungnahmen verlinkt, unter anderem die Erklärung von NAV-DEM auf der Seite des Kurdischen Studierendenverbandes (YXK & JXK). Einen längeren Hintergrundartikel zu den unterschiedlichen Interessen und Motiven regionaler Akteure wie der Türkei oder den Milizen, sowie überregionaler Großmächte wie Russland und die USA findet ihr auf Telepolis
Eine Stellungnahme der Kurdischen Selbstverteidigungseinheiten (YPG) an die interessierte Öffentlichkeit auf Englisch findet ihr hier auf ihrer Website.

Am Dienstag (23.01) findet um 16:00 Uhr eine kurdische Solidaritätsdemo in Aachen statt. Treffpunkt ist das kurdische Volkshaus in Aachen in der Oberstraße 3 (Rehmplatz). Schließt euch der Demo an und zeigt eure Solidarität mit dem Befreiungskampf der Kurden_innen. Nähere Infos findet ihr in der Veranstaltung auf Facebook.

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on Tumblr
Posted in Allgemein | Leave a comment

Raise your voices!

Veranstaltung: Feministischer Poetry Slam

Am 8. März ist Weltfrauen*tag! Überall auf der Welt werden an diesem Tag wieder Frauen* auf die Straße gehen, um gegen Sexismus und das Patriarchat zu demonstrieren. In Aachen wollen wir zu Ehren dieses Tages in Zusammenarbeit mit der Anarchist Kitchen einen feministischen Poetry Slam veranstalten. Eingeladen sind alle Menschen, die sich mit Themen wie Geschlechtsidentitäten, Rollenbilder, Gender, Homophobie und Alltagssexismus beschäftigen wollen.
Ihr wollt einen feministischen Text vortragen? Super! Dann schickt eine Mail an en.detailaachen@riseup.net Falls ihr es vorher nicht schafft, uns eine Mail zu schicken, könnt ihr auch spontan an dem Abend auftreten, aber im Sinne der Planung wäre es besser wenn ihr uns vorher schreibt.
Unser Ziel ist es, allen Menschen verschiedene Lebenswelten und die damit verbundenen Gefühle und Erfahrungen näher zu bringen. Wir möchten aber jeden Menschen darum bitten dieses Thema respektvoll und umsichtig zu behandeln. Anlässlich des Tages würden wir uns freuen möglichst viele FLTI* Personen auf der Bühne begrüßen zu dürfen.

Den Abend organisieren wir zusammen mit dem Kollektiv Anarchist Kitchen, wenn ihr also Lust auf gute Unterhaltung, leckeres Essen und einen naisen Feminismus habt, dann kommt vorbei!

Wo? AZ-Aachen, Hackländerstraße 5
Wann? 8.  März 2018    20 Uhr

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on Tumblr
Posted in Allgemein, Veranstaltungen | Leave a comment